Menu Close

Wie funktioniert Tätowieren?

Was passiert beim Stechen eines Tattoos?

Beim Tätowieren wird mithilfe von spitzen Nadeln spezielle Tattoo Farbe durch die erste Hautschicht auch Epidermis genannt in die zweite Hautschicht – die Lederhaut Dermis genannt gestochen. Durch die auf und abwärts Bewegung zieht die Nadel Farbe ins Nadelmodul.  Die so mit Farbe geladene Nadel sticht bis zu ca. 160 mal pro Sekunde zu und bringt so die Farbe in die Haut.  Die Pigmente in der Farbe sind extra groß angelegt so das es der Körper nicht schafft den größten Teil abzutransportieren. Also geht der Körper zu Plan B über und kapselt die Farbe ein.  Nur die Farbpigmente die der Körper einkapselt bleiben letztendlich als Tattoo bestehen. Deshalb ist es auch wichtig in der Heilungsphase besonders behutsam mit seinem Tattoo umzugehen. Der Vorgang des einkapseln dauert ca. 3 Wochen.

Bei Fragen stehen wir Euch jederzeit zur Verfügung

Tätowieren - Tattoo Studio München

So läuft das Tätowieren im Tattoo Studio ab

Zuerst wird das gut ausgewählte Motiv mit Hilfe eines Stiftes oder einer Blaupause auf die Haut übertragen. Erst wenn das Motiv zu 1000% richtig sitzt und gefällt, dann wird gestochen. Die Stechzeit richtet sich nach dem Tattoo-Motiv. Je aufwendiger und detailreicher, desto länger dauert das Stechen des Tattoos. Aufwendigere oder größere Tattoos werden in der Regel auf mehrere Sitzungen aufgeteilt.

Die Tattoopflege danach

Für die Nutzung von dynamite-tattoo.de Seite müssen Sie die Verwendung von Cookies zustimmen. Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen