Die Pflege


Die Tattoopflege und das Nachstechen

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Tattoopflege (Tattoo Pflege) bzw. Nachsorge für den weiteren Heilungsprozess eines Tattoos sehr wichtig ist.
Wenn Du Dich an diese kleinen Tipps zur Tattoopflege hältst, dann wird Dein Tattoo wunderbar und schnell abheilen.

 

Tattoopflege direkt nach dem Termin

Tattoo Pflege

Tattoo Pflege

Nach dem Tätowieren wird das Motiv mit einer Folie bedeckt. Nach spätestens 2 Stunden sollte die Folie entfernt werden. Mit einer feuchten Küchenrolle den Bereich abwischen und trocken tupfen. Im Rahmen der weiteren Tattoopflege alles eincremen und in den ersten Tagen auch den Kontakt mit Textilfasern (z. B. Wolle) und Tierhaaren vermeiden und am besten zum Schlafen ein frisches Handtuch unter den Tattoo-Bereich legen.

Dein Leitspruch für die Tattoopflege und die nächsten 10 Tage lautet: „Tattoo immer schön feucht halten“. D. h. immer wieder dünn eincremen.

 


 

Pflege nach dem Tätowieren

  • 5 Tage lang vor dem Duschen das Tattoo dick mit Melk fett oder Vaseline eincremen, danach trocken tupfen und wieder eincremen.
  • In den ersten 3 Wochen direkte Sonnenbestrahlung und Solarium vermeiden.
  • 10 Tage kein Vollbad nehmen oder in die Sauna gehen.
  • 7-10 Tage keinen Sport treiben, bei dem die Haut gedehnt wird oder einen Schlag abbekommen kann (z. B. Yoga, Boxen etc.).
  • Nach einigen Tagen kann die tätowierte Stelle anfangen zu jucken. Das ist normal und gehört zum Heilungsprozess. Bitte auf keinen Fall kratzen! Auch Reibungen durch Träger oder Bündchen sollten wenn möglich in der ersten Zeit vermieden werden.

Tattoopflege / Nachsorge

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Tattoopflege bzw. Nachsorge für den weiteren Heilungsprozess eines Tattoos sehr wichtig ist. Wenn Du Dich an diese kleinen Tipps zur Tattoopflege hältst, dann wird Dein Tattoo wunderbar und schnell abheilen.